Gemeinsam Grenzen überwinden

Die Aufgabe der Bildungsbüros der Stadt Coburg und des Landkreises ist es, Strukturen zu schaffen, die allen Menschen der Region einen gleichberechtigten Zugang zum Bildungssystem und eine gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht. Doch wie sieht die Arbeit der Bildungsmanager/-in  in Stadt und Landkreis eigentlich aus?

Bildungsmanagement erstreckt sich über ein breites Feld.

Es beginnt bereits vor der Geburt und geht bis ins hohe Seniorenalter. Die Begrifflichkeiten „Lebenslanges Lernen“ spiegelt die Arbeitsweise wieder.

Es geht darum für alle Bürgerinnen und Bürger unabhängig vom Alter oder Geschlecht, die Bildungslandschaft transparenter darzustellen.

Was gibt es alles für Bildungsakteure, welche Angebote, welche/n Ansprechpartner/-in.

Netzwerkarbeit und der Austausch untereinander ist sehr wichtig.

Es finden regelmäßige Treffen in unterschiedlichen Arbeitskreisen statt, um zu eruieren wo gerade der Bedarf im Bildungsbereich liegt.

In folgenden Netzwerken arbeiten wir aktiv mit:

  • Haus der kleinen Forscher
  • Jugendberufsagentur
  • Netzgänger

Auch in Arbeitskreisen und politischen Gremien stellen wir unsere Arbeit vor:

  • Werkstatt Bildungspolitik
  • AK Weiterbildung
  • Jour fixe mit dem staatlichen Schulamt und dem Landkreis
  • Jour fixe Kultur und Bildung
  • Kultur- und Schulsenat

© Bildungsregion Coburg